Maps 3D – iOS App für Outdoor Fans – Fazit

Maps 3D

Die App hat mich auf der Basis der GPX-Dateien von http://www.bodensee-radweg.de/ immer akurat geführt. Einmal habe ich den örtlichen Schildern statt der GPX-Daten vertraut, was einen Umweg von ca. 6 Kilometern bedeutete 🙁 .

Da die Strecke ständig aufgezeichnet wird, muss das Smartphone am Akku hängen, sonst wäre nach ca. 1 h Schluss gewesen.

Die letzten beiden Etappen habe ich dann mit Maps 3D geplant, was ebenfalls super funktionierte. Startpunkt, Zwischenpunkte und Zielpunkt auf der Karte markieren und dann die App die Route berechnen lassen. Ich muss mich noch weiter mit den Touren planen auseinandersetzen.

 

Maps3D hat vollkommen überzeugt.

Maps 3D – iOS App für Outdoor Fans

Maps 3D

Für meine Bodenseeumrundung werde ich zum ersten Mal „Maps 3D“ verwenden.

Die GPX-Dateien für die Tour habe ich bei http://www.bodensee-radweg.de/ auf das iPhone geladen, via App die notwendigen Kartenbereiche für den Offline-Zugriff hinzugefügt. Maps 3D markiert anhand der GPX-Daten die benötigten Bereiche automatisch. Ab und an musste leicht korrigiert werden.

Ab morgen werde ich der App vertrauen und der angzeigten Route folgen.

Auf dem Weg von Dogern nach Waldshut hat´s problemlos geklappt. Ich habe mich kein einziges mal verfahren 😉 und die Aufzeichnung hat gut funktioniert. Den Akku reisst das Programm natürlich innerhalb kürzester Zeit runter.

Wir werden sehen …

Mit Maps 3D können auch Touren geplant werden, was mich bisher noch nicht überzeugt hat, da einige existierende Strassen einfach ignoriert werden.